Herbstkonzerte 2020

04.10.2020, 19 Uhr: Hugenottenkirche, Erlangen
11.10.2020, 16:30 Uhr: St. Johannes der Täufer, Kronach
Violine: Alma Keilhack
Musikalische Leitung: Andreas Englhardt und Jan-Philipp Suchta

Screen Shot 2020-10-19 at 19.06.19
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.13
Screen Shot 2020-10-19 at 19.11.09
Screen Shot 2020-10-19 at 21.43.34
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.49
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.49
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.34
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.09
Screen Shot 2020-10-19 at 21.45.53
Kronach_FP09
Screen Shot 2020-10-19 at 19.10.42
Kronach_FP24
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.30
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.43
Screen Shot 2020-10-19 at 21.41.44
Kronach_FP19
Screen Shot 2020-10-19 at 19.13.12
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.45
Screen Shot 2020-10-19 at 21.44.19
Kronach_FP12
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.50
Screen Shot 2020-10-19 at 21.43.47
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.19
Screen Shot 2020-10-19 at 19.11.55
Screen Shot 2020-10-19 at 19.10.11
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.40
Screen Shot 2020-10-19 at 19.13.33
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.46
Screen Shot 2020-10-19 at 21.43.43
Screen Shot 2020-10-19 at 19.09.46
Screen Shot 2020-10-19 at 19.09.43
Screen Shot 2020-10-19 at 21.45.41
Screen Shot 2020-10-19 at 21.47.20
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.53
Screen Shot 2020-10-19 at 19.06.58
Screen Shot 2020-10-19 at 19.11.47
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.47 1
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.41
Screen Shot 2020-10-19 at 19.10.30
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.08
Screen Shot 2020-10-19 at 21.41.48
Screen Shot 2020-10-19 at 19.09.35
Screen Shot 2020-10-19 at 21.43.52
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.17
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.09
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.49
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.43
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.12
Screen Shot 2020-10-19 at 21.43.11 1
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.04
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.25
Screen Shot 2020-10-19 at 21.48.40
Kronach_FP04
Kronach_FP18
Screen Shot 2020-10-19 at 21.50.42
Kronach_FP02
Screen Shot 2020-10-19 at 19.10.57
Screen Shot 2020-10-19 at 19.06.52
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.37
Kronach_FP23
Screen Shot 2020-10-19 at 21.50.00
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.20
Kronach_FP20
Kronach_FP01
Screen Shot 2020-10-19 at 21.46.11
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.57
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.49
Screen Shot 2020-10-19 at 19.09.51
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.34
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.29
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.12
Screen Shot 2020-10-19 at 19.06.37
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.07
Kronach_FP25
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.20
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.35
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.52
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.11
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.18
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.41
Kronach_FP10
Screen Shot 2020-10-19 at 19.09.37
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.57
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.40
Screen Shot 2020-10-19 at 19.11.27
Kronach_FP22
Kronach_FP07
Kronach_FP15
Kronach_FP05
Kronach_FP14
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.57
Screen Shot 2020-10-19 at 21.50.52
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.40
Screen Shot 2020-10-19 at 21.50.35
Screen Shot 2020-10-19 at 21.41.32
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.29
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.04
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.29
Screen Shot 2020-10-19 at 21.47.34
Kronach_FP16
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.13
Screen Shot 2020-10-19 at 21.48.22
Kronach_FP17
Screen Shot 2020-10-19 at 21.45.36
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.50
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.06
Screen Shot 2020-10-19 at 19.11.43
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.39
Kronach_FP06
Screen Shot 2020-10-19 at 21.40.44
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.42
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.16
Kronach_FP21
Screen Shot 2020-10-19 at 19.04.47
Screen Shot 2020-10-19 at 19.08.35
Screen Shot 2020-10-19 at 21.46.23
Kronach_FP11
Screen Shot 2020-10-19 at 19.07.11
Screen Shot 2020-10-19 at 21.42.34
Screen Shot 2020-10-19 at 19.12.02
Kronach_FP13
Screen Shot 2020-10-19 at 19.05.55
Screen Shot 2020-10-19 at 21.47.25
Screen Shot 2020-10-19 at 21.49.37
Kronach_FP03
Kronach_FP08

Programm:

Arvo Pärt (geb. 1935):
Cantus in Memoriam Benjamin Britten

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Brandenburgisches Konzert Nr. 3

Antonio Vivaldi (1678-1741):
Violinkonzert “Sommer” aus „Die Vier Jahreszeiten“
Solistin: Alma Keilhack, Violine

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847):
Streichersinfonie Nr. 7 d-moll
Leitung: Jan-Philipp Suchta

Kritiken:

Personen:

Alma Keilhack, Violine:

“Ich liebe einfach meine Geige und die klassische Musik” , antwortet die 14jährige junge Geigerin Alma Vivienne Keilhack, wenn man sie über ihre Leidenschaft befragt. Trotz ihres jungen Alters kann Alma Vivienne schon auf eine beachtliche Konzertkarriere blicken. Sie spielte u.a. in vielen Städten Deutschlands, Frankreichs, Englands, Bosnien, Österreich, Schweiz und China.
Im Alter von 3 Jahren begann Alma Vivienne Keilhack bei ihrer Mutter mit dem Geigenspiel und wechselte mit 5 Jahren zu Prof. Irina Goldstein, die Frau des berühmten Geigenviruosen und Lehrers Boris Goldstein. Mit 9 Jahren wechselte sie zu Prof. Herwig Zack und studiert seitdem bei ihm neben dem Besuch des musischen Gymnasiums im Precollege Bereich der Würzburger Musikhochschule. Sie besuchte u.a. Meisterkurse bei Prof. Sonia Korkiala (München), Prof. Zakhar Bron (Schweiz) und Prof Lihay Bendayan (Jerusalem Academy of Music).
Alma Vivienne Keilhack gewann viele 1.Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben (u.a. 1. Preis des Internationalen Schloss Pram Violin Wettbewerb und 1. Preis bei „Jugend musiziert“ auf Bundesebene, 2. Preis beim Lions-Wettbewerb).
2019 gab Alma Vivienne Keilhack ihr Debut mit Max Bruchs g-Moll Violinkonzert in München und wurde für ihre tiefe Musikalität und virtuose Technik in den Müncher Zeitungen Süddeutsche und Merkur bejubelt. Im Dezember 2019/Januar 2020 tourte sie mit der Camerata Franconia als Solistin durch China und im Sommer 2020 gastierte sie als Solistin mit der renomierten Vogtland Philharmonie.
Alma Vivienne Keilhack spielt eine Goffredo Cappa aus dem Jahre 1690.

Andreas Englhardt, musikalische Leitung:

Der musikalische Weg von Andreas Englhardt begann im Alter von 8 Jahren mit Geigenunterricht und dem Musischen Gymnasium. Die Welt des Orchesters betrat er mit 12 Jahren im Schulorchester und mit 15 im städtischen Kammerorchester. Im Studium der Schulmusik in München gelang nach kurzer Zeit die erfolgreiche Bewerbung für die Leitung des Medizin-Studenten- Orchesters. Seitdem erweiterte er sein Repertoire über Solokonzerte für Klavier, Violine, Cello und viele andere Solo-Instrumente auf Ouvertüren, Symphonien und Symphonische Werke mit Chor und Solisten. Neben dem Hochschulunterricht bei Prof. Schrems erweiterte Andreas Englhardt seine Violintechnik bei Carla Moll, 1. Violine bei den Münchner Philharmonikern. Seitdem stand er als Konzertmeister dem Amberger Kammerorchester, verschiedenen Projektorchestern und als Primarius seit 1990 dem Streichquartett „The Strinx“ vor.
Das Studium bei Prof. Josef Zilch und Prof. Max Frey bot ihm die Möglichkeit zur Ausbildung zum Dirigenten, die er bei zahlreichen Kursen bei Enoch von Guttenberg, Ljubka Biagioni und Allan Bergius verfeinerte. Im Inland und in Rom konnte er mit großem Erfolg sein Können in zahlreichen Oratorien, von Elias bis zur Matthäus-Passion, beweisen. Sein umfangreiches Konzertrepertoire umfasst Werke vom Barock bis zur Moderne, von Bach bis Gershwin, Chorwerke, Solokonzerte, Sinfonien, Opernausschnitte, Filmmusik u.v.m.

Jan-Philipp Suchta, musikalische Leitung:

Jan-Philipp Suchta begann in Erlangen am Musikinstitut im Alter von 6 Jahren mit dem Cellospiel. Mit 12 Jahren wurde er Jungstudent bei Prof. A. Speermann an der Hochschule für Musik in Würzburg, wo er in den folgenden 6 Jahren eine umfangreiche musikalische Ausbildung erhielt. Er nahm mit seiner Schwester als Duo erfolgreich an Jugend-Musiziert-Wettbewerben teil und sammelt als Stimmführer seit 2008 Erfahrung in verschiedenen Orchestern, vom Landesjugendorchester über das Festivalorchester der Nationen und das Uni- Orchester in Tübingen bis jetzt zum Fränkischen Kammerorchester. Seit 2018 nimmt er Klavier- und seit 2019 Dirigierunterricht in Nürnberg und gab im März 2020 mit dem Fränkischen Kammerorchester seine Taktstock-Premiere.